Flechtarbeit "Bootschaft"

Weidengeflecht gekimmt

Gebogener Ulmenrahmen, massiv

 


Das Projekt "Bootschaft" enstand als Pendant zum Projekt "Konsumgesellschaft".

Die Korb- und Flechtwerkgestalterinnen Salome Portmann und Nadine Meier setzten sich damit auseinander, welche Eigenschaften in einer Gesellschaft "tragbar" seien. 

Positive Eigenschaften wie sozialer Zusammenhalt, Rücksicht und führsorgliches Miteinander standen im Kontrast zur Gier und rücksichtloser Ausbeutung zu Gunsten des Konsums.

In der Ausarbeitung flocht Salome Portmann einen überdimensionierten Einkaufskorb und Nadine Meier fertigte ein geflochtenes Boot welche sie in der Öffentlichkeit inszenierten. 

Die Inspiration war die Redewendung: "Wir sitzen alle in einem Boot."